NEUE FEATURES UND VERBESSERUNGEN

ONEPOINT Report
Nr. 62 (Herbst '20)

Editorial Cloud und On-Premise, ONEPOINT 19.1 und 19.0.2, ONEPOINT 360...…
ONEPOINT Projects 19.0.2: Neue Funktionen und Verbesserungen Entwürfe von Arbeitspaketen und Stories, SAP Connector…
ONEPOINT Projects 19.1: Mehrere Währungen und Mehr Mehrere Währungen, To-Do und Meeting Management, Erlösarten...…
Vorschau: ONEPOINT 360 2.0 Erhalten Sie einen Einblick in unsere neue Projekt-Portfolio-Dashboard App…
Getting Started Guide — Erste Schritte Nützliche Tutorials und Cheat Sheets…
ONEPOINT Projects ist jetzt auf serchen.com Bewerten Sie unsere Softwarelösung und geben Sie hilfreiche Einblicke…
Links Dokumente, Fallstudien, Tutorial Videos,…
Über Über ONEPOINT Report…

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Atlassian hat gerade bestätigt, dass es seine Server-Produktlinien als nächsten logischen Schritt auf dem Weg zu einem echten Cloud-First-Unternehmen einstellen wird. Fast unmittelbar darauf riefen uns einige unserer Kunden an und fragten, ob wir unser On-Premise-Angebot beibehalten werden. Und die Antwort lautet natürlich „ja“: Sowohl unsere Cloud- als auch unsere Serverprodukte sind wichtig für uns und werden auch in Zukunft denselben Stellenwert besitzen.

Wenn wir schon von Produkten sprechen: Wir haben gerade ONEPOINT Projects 19.1 veröffentlicht. Es ist das erste große Update für Release 19 und unterstützt verschiedene Währungen, konfigurierbare Erlösarten und eine zusammengefasste Ansicht von To-do-Kommentaren. Darüber hinaus haben wir die Unterstützung für Entwürfe von Arbeitspaketen und Stories in ONEPOINT Projects 19.0.2 Anfang dieses Sommers verbessert.

Wir optimieren gemeinsam mit unserem Partner ENOWA laufend unseren SAP Connector. Ebenso werden wir in Kürze die nächste Generation unserer mobilen App ONEPOINT 360 veröffentlichen, auf die viele von Ihnen bereits warten.

Wenn Sie mehr über unsere Roadmap erfahren möchten, können Sie uns auf unserem Stand auf der PM Welt @home besuchen – einer neuen Art von virtueller Projektmanagement-Konferenz, die an drei Tagen zwischen Dezember und Februar (8. Dezember, 19. Februar und 23. Februar) stattfindet.

Natürlich haben wir auch begonnen, an der nächsten großen Version von ONEPOINT Projects zu arbeiten. Darüber hinaus steht ein völlig neues Thema an, bei dem wir uns auf Agilität konzentrieren – aber auch hier bleiben wir unserem hybriden Ansatz treu: Sie werden auch bei klassischem Projektmanagement sehr schöne Verbesserungen sehen!

Mit besten Grüßen und bleiben Sie gesund

Gerald, Gründer & CEO

ONEPOINT Projects 19.0.2: Neue Funktionen und Verbesserungen

Sie werden sich freuen zu hören, dass ONEPOINT Projects diese beliebte Planungsfunktion für Projektmanager erweitert hat. Entwürfe von Arbeitspaketen und Stories werden jetzt für alle Controlling-Ansichten vollständig unterstützt und werden in die Berechnungen für die Ressourcenauslastung und -zuweisung miteinbezogen. Mit anderen Worten: Wenn Sie einen Vorgangsentwurf erstellen, wird dieser im Projektcontrolling angezeigt und der Aufwand entsprechend zugewiesen. In der Vergangenheit wurden diese Aktivitäten nur in der Planungsansicht angezeigt.

Die Entwürfe von Arbeitspaketen und Stories bleiben für Projektmitglieder in persönlichen Vorgangslisten in „MEINE ARBEIT“ bewusst nicht sichtbar. Außerdem sind die Vorgänge noch nicht mit Jira synchronisiert, sodass Sie effizienter planen können, ohne die Entwürfe den Projektmitgliedern im Voraus zu zeigen.

Weiterentwicklungen für SAP Connector

Gemeinsam mit unserem Partner ENOWA verbessern wir ständig unsere SAP Connector Option. Bisher mussten Sie beispielsweise ein Tool eines Drittanbieters, den EPO Connector, für die Echtzeitverknüpfung mit SAP verwenden. Ab sofort kann unsere SAP-Integration ohne zusätzliche Software in Echtzeit operieren, was die Einrichtung des SAP Connectors vereinfacht. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine relativ neue SAP-Version.

Darüber hinaus verwendet der SAP Connector jetzt unsere neueste API-Version, die auf GraphQL basiert. Erste Installationen werden bereits von unseren Kunden eingesetzt.

Wenn Sie an einer SAP-Integration interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte via info@onepoint-projects.com.

ONEPOINT Projects 19.1: Mehrere Währungen und Mehr

Unterstützung verschiedener Währungen

Besitzt Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen auf der ganzen Welt oder führt es Projekte durch, die in der lokalen Währung einfacher abzuwickeln sind? Wenn Ihre Antwort „Ja“ ist, könnten Sie sich für unsere neue Multi-Währungs-Unterstützung für Ihre internationalen Projekte interessieren.

Mit ONEPOINT Projects 19.1 können Sie auf Projektebene eine spezielle Währung wählen, um Kostenplanung, -erfassung und -controlling zu vereinfachen. Projektmanager können alle Zahlen in der lokalen Währung eingeben, ohne dass fehleranfällige manuelle Währungsumrechnungen durchgeführt werden müssen. Natürlich erhält das Management weiterhin einen kumulierten Überblick über alle Projekte auf Portfolioebene in der Standardsystemwährung. Berichte können problemlos sowohl in der Projektwährung als auch in der Standardsystemwährung erstellt werden, was ein flexibleres Projektcontrolling ermöglicht.

Um Fehler zu minimieren, können Sie Umrechnungskurse über Excel-Tabellen importieren, wobei die manuelle Eingabe der Kurse ebenso möglich ist. Der SAP Connector von ONEPOINT unterstützt außerdem die Synchronisierung der Wechselkurse direkt aus SAP.

To-do und Meeting Management

Nachverfolgung nach einer Besprechung ist jetzt zeitsparender als je zuvor, da die Kommentarfunktionen der To-do-Listen und Besprechungsprotokolle zusammengeführt werden. Mit Version 19.1 werden die in einem Meeting erstellten Notizen zu einem To-do automatisch mit den lokalen To-do-Kommentaren synchronisiert. Durch die Vereinheitlichung aller relevanten Notizen an einem Ort ist das schnelle Auffinden von Kommentaren viel einfacher geworden.

Alle Notizen eines To-dos werden nun im Bereich „Kommentare“ in dessen Details auf einen Blick angezeigt. Wenn ein Kommentar aus einem Meeting stammt, können Sie dies sofort in den Details des To-dos sehen.

Zusätzliche Erlösarten

Die Definition verschiedener Erlösarten in Projektplanung und -controlling ist eine wichtige und hilfreiche Funktion für unsere Kunden. Bisher war es nur möglich, vordefinierte Personalerlöse zu verwenden, die automatisch anhand von Ressourcenzuweisungen und externen Stundensätzen berechnet wurden.

Mit der neuen Version von ONEPOINT Projects können Sie Erlöse definieren, die eventuell nicht Teil Ihrer Wertschöpfungskette, aber dennoch relevant für das Projekt sind, z.B. Lizenzen von Drittanbietern. Daher können Sie durch diese Optimierung zusätzliche Erlöse manuell eingeben und so zwischen verschiedenen Erlösarten unterscheiden. Dies wird zu einem strukturierteren Ansatz für Projektcontrolling führen.

Vorschau: ONEPOINT 360 2.0

Sie kennen wahrscheinlich das Sprichwort “Der Kunde ist König”. Wir glauben auch, dass das Feedback unserer Kunden – wie jenes von Ihnen – sehr wertvoll ist, weshalb wir immer versuchen, es in unsere Produkte einfließen zu lassen.

Mit ONEPOINT 360 2.0 haben wir viel Feedback in unsere neue mobile App einbezogen, um eine bessere User Experience sicherzustellen. Eine der spannendsten Entwicklungen ist, dass die App nun auf unserer neuen Benutzeroberflächen-Technologie der nächsten Generation basiert und somit einen kleinen Einblick in die Zukunft unser Weboberfläche bietet.

ONEPOINT 360 ist ab sofort verfügbar und kann über den Android Playstore und den iOS Appstore heruntergeladen werden. Die neue App-Version verwendet die neuesten auf GraphQL basierenden APIs von ONEPOINT und erfordert mindestens ONEPOINT Projects Server 19.1, wenn sie on-premise genutzt wird.

Möchten Sie mehr erfahren? Wir werden weitere Details zu diesem großen Update für ONEPOINT 360 in unserem nächsten ONEPOINT Report veröffentlichen!

ONEPOINT 360 preview

Getting Started Guide — Erste Schritte

Sind Sie neu bei ONEPOINT Projects? Dann könnten Sie sich vielleicht für unsere leicht verständliche Anleitung „Erste Schritte“ interessieren. Die Anleitung erleichtert unseren neuen Benutzern das Onboarding mit „ersten Schritten“ für ONEPOINT Projects. Lesen Sie hier weiter für Getting Started Guide — Erste Schritte.

Vergessen Sie nicht, auch unsere Tutorials und Cheat Sheets auf unserer Website www.onepoint-projects.com zu lesen.

ONEPOINT Projects ist jetzt auf serchen.com

Helfen Sie anderen Unternehmen dabei, eine geeignete Projekt- und Portfoliomanagement-Software zu entdecken, indem Sie in Anspruch genommene Software bewerten.

Verfassen Sie gleich eine Rezension für ONEPOINT Projects auf serchen.com und teilen Sie Ihre Erfahrungen und Anregungen mit unserer Software. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Links

Über

Über ONEPOINT Report

ONEPOINT Report ist eine vierteljährliche elektronische Veröffentlichung von ONEPOINT Projects GmbH. Verwenden Sie die folgenden Links, um Ihre ONEPOINT Report Anmeldung zu verwalten:

Über ONEPOINT Projects

ONEPOINT Projects ist der führende Anbieter für hybride Projekt- und Portfoliomanagementlösungen für moderne Projektorganisationen. Anders als herkömmliche PPM-Software integriert ONEPOINT Projects einfache, traditionelle, agile und Jira-Projekte in eine einzige Projektportfolio- und Ressourcenauslastungs-Datenbank. ONEPOINT ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern, Best Practices leichter umzusetzen und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Durch offene Standards und Technologien, die Wahlmöglichkeit zwischen Cloud/SaaS-basierter und eigener Installation sowie durch den strategischen Fokus auf die einfache Einführung von PM-Systemen definiert ONEPOINT den ROI für Projektmanagementlösungen völlig neu.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.