sap-connector

ONEPOINTs SAP Connector bietet eine bidirektionale Schnittstelle zwischen ONEPOINT und SAP. Mit der Datensynchronisation von ONEPOINTs integrierter Multiprojektdatenbank nach SAP und umgekehrt wird SAP nahtlos um standardbasiertes Projekt-, Portfolio- und Ressourcenmanagement erweitert.

  • Reduzierung administrativer Kosten und Budgeteinhaltung durch einen optimierten Projektstart und die Nutzung von Echtzeit-Informationen aller Projekte mithilfe der bidirektionalen Synchronisation von relevanten Daten

  • Verbesserung der Projekt- und Ressourcentransparenz durch klare Visualisierung und Kommunikation von Projektstatus und Ressourcenauslastung, gesammelt in einer integrierten Multiprojektdatenbank

  • Minimierung von Projektmisserfolgen und Verzögerungen durch Verhinderung von Arbeitsüberlastung mithilfe aktueller Ressourcen informationen sowie Prognosen und einfache Konfliktlösung mit interaktiven Ressourcenzuweisungs- und -auslastungs-Ansichten

  • Schnellere Projektdurchführung durch verbesserte Projektplanung und Steuerung dank der klaren und konsistenten Visualisierung von Projektdaten wie den standardbasierten Projektansichten und Portfolioübersichten

sap-integration-chart

wbs

Funktionen

  • Automatische/manuelle bidirektionale Synchronisation von Projekten, PSP-Elementen, Kosten- und Ressourcen-Planungsdaten sowie internen Kosten zwischen ONEPOINT und SAP
  • Automatische/manuelle Synchronisation von Personalstammdaten und externen Kosten von SAP nach ONEPOINT
  • Hochvisuelle Projektplanungswerkzeuge für SAP-Projekte wie interaktive PSP- und Gantt-Charts inkl. Abhängigkeiten und standardbasierte PM-Charts (z.B.: Earned Value, MTA)
  • Ressourcenmanagement für SAP-Projekte mit interaktiven Ansichten für Ressourcenzuordnung und –auslastung, Prognosen und Konfliktlösung
  • Revisionssicheres und IPMA-konformes Statusreporting für SAP-Projekte inklusive leicht konfigurierbaren automatischen, halbautomatischen und manuellen Statusampeln
  • Optional lizenzierbare Module wie Jira-Integration, Statusreporting, Risikomanagement, Programmmanagement, Stakeholder- und Portfolioanalyse