logo-cargo-partner

Ein international t├Ątiges Transport- und Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Fischamend, ├ľsterreich, optimiert die Projekt├╝bersicht, erh├Âht die Projekttransparenz und vereinheitlicht das Reporting.

  • Die neugewonnene Projekt├╝bersicht liefert mehr und aktuellere Informationen f├╝r die Projektmitarbeiter und die Unternehmensleitung

  • Die schnelle und durchg├Ąngige Akzeptanz f├╝hrt zu ma├čgeblichem Effizienzgewinn in der Projektarbeit

  • Die effiziente und detaillierte Planung erm├Âglicht genauere Forecasts und schafft ├ťberblick ├╝ber die Ressourcen

  • Die ├╝bersichtlichen und einheitlichen Reporting- und Controlling-M├Âglichkeiten erh├Âhen die Transparenz

Die Herausforderung

cargo-partner ist ein international t├Ątiges Unternehmen und Spezialist f├╝r Transport und integrierte Logistik mit besonderen St├Ąrken in ├ťberseel├Âsungen mit Hauptsitz in Fischamend, ├ľsterreich. Neben der starken Positionierung in der Luft- und Seefracht geh├Âren Landtransporte und angeschlossene Logistikdienste zur Kernkompetenz.

Das im Jahr 1983 gegr├╝ndete Unternehmen mit ├╝ber 2.400 Mitarbeitern z├Ąhlt zu den ÔÇ×First moversÔÇť am osteurop├Ąischen Markt und verf├╝gt ├╝ber ein Netzwerk von mehr als 100 Standorten weltweit. cargo-partner bedient sich modernster Logistiktools; einheitliche und Best-of-IT-Systeme in allen L├Ąndern sorgen f├╝r Transparenz und Effizienz.

Von Anfang an war es das Bestreben, diese sehr schnelllebige Produktsparte so einfach und ├╝bersichtlich wie m├Âglich zu gestalten. So verfeinert das Unternehmen z.B. st├Ąndig seine Produkte f├╝r Tracking- und Tracingsysteme sowie andere Logistikstrukturen im B2B- und B2C-Bereich.

Projektmanagement entwickelte sich bei cargo-partner aus der IT heraus und beschr├Ąnkt sich auf die administrativen Einheiten, d.h. die Konzernzentrale in Fischamend bei Wien und die regionalen Zentralen, w├Ąhrend der reine Speditionsbereich nicht damit in Ber├╝hrung kommt.

Derzeit sind ca. 50-70 Mitarbeiter regelm├Ą├čig in Projekte eingebunden bzw. als Projektleiter t├Ątig und befassen sich vorwiegend mit IT- und Organisationsprojekten. Hr. Christian Polanyi, CIO der cargo-partner Gruppe stand im Zuge der weiteren Optimierung des bei cargo-partner dem IT Bereich zugeordneten Projekt Management Office auch bei der Einf├╝hrung einer neuen Projektmanagementsoftware im Zentrum der Aktivit├Ąten.

Durch den steigenden Bedarf an professionellen Planungsm├Âglichkeiten, einer verbesserten ├ťbersicht ├╝ber alle Projekte sowie Reporting-M├Âglichkeit zur Leistungsdarstellung und Priorisierung wurde in der Folge der Ruf nach einer professionelleren Softwarel├Âsung f├╝r das Projektmanagement immer lauter. Die Benutzerfreundlichkeit der Software stand bei der Auswahl absolut im Vordergrund. Auch ausreichende Projekt-Monitoring, Controlling und Reporting-Funktionen in einem Tool waren f├╝r cargo-partner sehr wichtig.

earned-value

Die L├Âsung

Auf der Suche nach einer integrierten Projektmanagementsoftware stie├č man im Zuge eines umfangreichen Marktreviews anhand von Internetrecherchen und Fachkonferenzen auf ONEPOINT Projects. Herr Polanyi und seine Kollegen gewannen sehr schnell den Eindruck, dass die Software den Anforderungen von cargo-partner entsprechen kann, da die intuitive Bedienbarkeit durch die benutzerfreundliche und klar strukturierte Oberfl├Ąche schnell ├╝berzeugte, was aufgrund der nicht vorhandenen Vorkenntnisse ausschlaggebend war.

Im Juni 2011 wurde die neue Projektmanagementsoftware f├╝r Projektmanager und Zeiterfassungsbenutzer erstmals produktiv eingesetzt. Die Installation verlief aus der Sicht von Herrn Polanyi sehr rasch und unkompliziert. Auch die ersten Schritte der Konfiguration konnten binnen kurzem realisiert werden, erst mit zunehmenden Informationsbedarf und Planungsanspr├╝chen wurde der Prozess etwas aufwendiger und komplexer.

Die designierten Mitarbeiter wurden mehrmals halbt├Ągig bzw. in 2- bis 4-st├╝ndigen Einheiten intern geschult und gew├Âhnten sich sehr rasch an die einfachen und ersten Schritte. Nicht zuletzt dank der raschen Akzeptanz der Software war man in k├╝rzester Zeit in der Lage, Projekte anzulegen und die wesentlichen Daten zu erfassen. Nachdem nach wenigen Monaten die Eingabe aller Projektdaten inklusive der einzelnen Arbeitspakete abgeschlossen werden konnte, steht bei der Nutzung von ONEPOINT mittlerweile die effektive Zeitplanung an erster Stelle.

ressource-utilization

Der Nutzen

Trotz der relativ kurzen Nutzungsdauer von ONEPOINT Projects konnten bereits zahlreiche Prozesse auf unterschiedlichen Levels umgesetzt werden, dazu z├Ąhlen die Projektanlage, Projektdokumentation, Projektzeitplanung, Projektressourcenplanung in Ans├Ątzen bzw. auch im Detail (z.B. im Bereich Application Development), grundlegende Projektkostenplanung sowie Projektcontrolling unter Verwendung der ONEPOINT Controlling-Bl├Ątter.

Die Software wurde bisher in den Bereichen Business Process Optimization, Application Management, Application Development, IT Service Desk und IT Technical Management in der Konzernzentrale eingesetzt.

Als gr├Â├čten Nutzen der L├Âsung betrachtet man zum jetzigen Zeitpunkt eindeutig die neugewonnene Projekt├╝bersicht, die f├╝r cargo-partner aktuellere Informationen liefert und so wesentliche Verbesserungen f├╝r die Projektplanung und Kommunikation mit sich bringt. In Einklang damit stehen bei der Nutzung von ONEPOINT momentan die Projektplanung und Projekt├╝bersicht klar im Vordergrund.

Auch die Reporting-Funktionen werden von Linienvorgesetzten/Teamleitern bereits erfolgreich zur Erstellung von Quartalsberichten f├╝r den Vorstand genutzt.

Bei cargo-partner vertraut man au├čerdem auf die intensive kundenorientierte Weiterentwicklung der Projektmanagementsoftware und ist ├╝berzeugt, dass die Entwicklung hinsichtlich der schrittweise steigenden Anforderungen in die richtige Richtung geht. So w├╝nscht man sich kleine Verbesserungen im Bereich der Benutzeroberfl├Ąche (z.B. erh├Âhte Konsistenz des Vorgangsdialogs versus Vorgangsliste) sowie den Einbau weiterer Suchfunktionen und eine verbesserte Sortierung in tabellarischen Ansichten.

Da ONEPOINT bei der Planung zuk├╝nftiger Versionen stets die individuellen Bed├╝rfnisse der Unternehmen ber├╝cksichtigt, zeigt sich cargo-partner sehr zuversichtlich, dass man sich auch dieser Themen annehmen wird.