22. Juni 2021

Wie SAFe die Agilität Ihres Unternehmens fördert

Das Scaled Agile Framework® implementiert agile Prinzipien und Praktiken in Ihr Unternehmen und sorgt so für mehr Kundenzentriertheit und eine schnellere Time-to-Market.
Erklärung, Unterschiede zu klassischem und hybridem Projektmanagement und Essential SAFe auf einen Blick:

Gerald Aquila

Gerald Aquila

579 Wörter • 5 Minuten

Teilen auf: Auf LinkedIn teilen Tweet Auf Facebook teilen

Was ist das SAFe Framework?

Einfach erklärt ist SAFe®, oder das Scaled Agile Framework, eine Sammlung von Best Practices und Artefakten für die effiziente Erstellung und Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen auf Basis von Lean-Agile-Konzepten.

Ursprünglich für Softwareprojekte konzipiert, wird es zunehmend auch für komplexe Entwicklungsprojekte eingesetzt, die ähnliche Merkmale aufweisen. Essential SAFe ist die erste Stufe des modularen SAFe Framework.

Ziel des SAFe Framework ist es, Produktentwicklungsteams zu helfen, strukturierter und kontinuierlicher zu arbeiten und Releases vorhersehbarer durchzuführen.

Das agile SAFe Framework ist kundenzentriert, ermöglicht eine effektive Produktentwicklung und setzt Ressourcen wie agile Teams effizient ein. Innovationskraft und schnelle Reaktion auf Marktveränderungen stehen bei diesem Prozessmanagement-Modell im Vordergrund.

SAFe-PI-Planning-Board-Software-by-ONEPOINT-Projects Abbildung 1: SAFe Feature: PI-Planning Board in ONEPOINT Projects

SAFe ist "nicht Projektmanagement"

Einer der führenden SAFe-Berater in Österreich, Axel Straschil, ließ kürzlich einen interessanten Satz fallen:

"SAFe ist kein Projektmanagement."

Obwohl es typischerweise als Teil des Projekt- und Portfoliomanagements (PPM) gesehen wird, ist das SAFe Framework völlig anders als klassisches und hybrides PPM.

SAFe ist ein Prozessmanagement-Modell ohne Endtermine und kann daher nach klassischer Definition kein Projekt oder Programm sein. Jedoch verwendet man das Modell SAFe im Projektmanagement.

Und es geht noch weiter: SAFe verzichtet bewusst auf das Projekt-Kick-off/Teardown-Konzept, um Ressourcen zu sparen. Das funktioniert natürlich nur, wenn das Gesamtumfeld und das Projektteam gleich bleiben.

Damit haben wir bereits eine gute Vorstellung über das Scaled Agile Framework: Es ist ein effizienter, agiler Weg, um release-getriebene, komplexe und qualitativ hochwertige Produkte zu liefern. Außerdem richtet sich SAFe an Unternehmen mit typischerweise 100+ Ingenieuren/Entwicklern.

4 Schritte zur erfolgreichen, agilen Transformation in Ihrem Unternehmen:
Lernen Sie vom Experten

Essential SAFe

SAFe ist ein agiles, modulares Framework, das in mehreren Konfigurationen oder Stufen eingesetzt werden kann. Die erste Stufe ist zugleich die Grundlage für alle weiteren SAFe -Konfigurationen und wird Essential SAFe genannt. Diese Konfiguration ist die Einstiegsvariante, die es Unternehmen ermöglicht, das Framework schnell zu implementieren. Im Folgenden werden wir uns ausschließlich auf Essential SAFe konzentrieren, da diese Konfiguration mit Abstand am häufigsten eingesetzt wird.

Die Idee von Essential SAFe ist, dass Business Manager und Ingenieure zusammenarbeiten, um Anforderungen so zu definieren, dass sie dem Kunden oder Endbenutzer einen tatsächlichen geschäftlichen Nutzen bringen.

Die folgende Abbildung zeigt das Essential SAFe Framework mit all seinen Elementen:


Essential SAFe Abbildung 2: Überblick Essential SAFe (© Scaled Agile, Inc.)

Essential SAFe konzentriert sich auf die Entwicklung und Auslieferung einer einzigen "Solution" auf Basis eines sogenannten Agile Release Train (ART). Ein ART ist in Program Increments (PI) unterteilt, die zwischen 8-12 Wochen lang sind und die zeitliche Komponente in SAFe bilden. Während dieser Zeit liefern mehrere agile Teams eines ARTs inkrementellen Wert für die "Solution". Zu Beginn eines jeden Program Increments findet ein PI Planning statt, bei dem alle agilen Teams einer ART zusammenkommen und gemeinsam das nächste Program Increment planen.

Sie finden diese Elemente auch in allen anderen SAFe-Konfigurationen.

SAFe vs. klassisches und hybrides PPM - Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wie wir bereits gelernt haben: SAFe ist völlig anders als klassisches und hybrides PPM. Fakt ist, das agile SAFe Framework bietet eine Lösung, Agilität in Ihr Unternehmen zu integrieren.

5 Features, die Essential SAFe einzigartig machen: Jetzt lesen

Weiterführende Artikel

Agile Transformation in Ihrer Organisation: 4 Schritte & Prinzipien

Heutzutage finden sich viele unterschiedliche Ansätze, wie man Organisationen agil entwickeln kann. Das Credo dabei ist immer, dass agile Arbeitsweisen und agile Organisationsformen grundsätzlich anzustreben seien und letztlich als „besser" gelten. Bei der so genannten „Agile Transition" sind dabei im Wesentlichen immer wieder dieselben drei Beobachtungen bzw. Punkte, die von Beteiligten und Betroffenen genannt werden, zu erwähnen.

Weiter lesen

5 Features, die Essential SAFe einzigartig machen

Das Scaled Agile Framework ist ein Prozessmanagement-Modell, das sich von allen anderen Projektmanagement-Methoden deutlich unterscheidet. Entdecken Sie die fünf Features, die Essential SAFe von anderen Methoden unterscheiden und warum wir glauben, dass sie einzigartig sind.

Weiter lesen

Relevante Projektmanagementbegriffe

Agile Teams  

Agile Teams bestehen aus 5-11 Personen, die in einer bestimmten Iteration (1-4 Wochen) ein Inkrement definieren, entwickeln, testen und liefern. Dabei arbeiten sie mit agilen Methoden wie Scrum, Kanban oder Extreme Programming (XP). Im SAFe® ergeben mehrere agile Teams den Agile Release Train.

Agile Release Train (ART)  

Der ART ist eine Zusammenstellung von mehreren agilen Teams (zwischen 50 und 125 Personen), die gemeinsam Lösungen für ein Programm ausliefern. Ein Merkmal des ART ist, dass sein Programm dauerhaft weiterentwickelt wird und daher kein Enddatum hat. Die flexible und inkrementelle Planung eines ARTs wird durch seine Aufteilung in mehrere Program Increments ermöglicht.

Program Increment (PI)  

Ein Program Increment ist eine bestimmte Zeitspanne des Agile Release Train, in der agile Teams Software und Systeme ausliefern. Releases können jederzeit und zu jeder Frequenz während eines PI stattfinden. Ein PI ist 8-12 Wochen lang und hilft Teams, in einem bestimmten Takt zu arbeiten und schneller Ergebnisse zu erzielen. Zu Beginn jeder Iteration findet ein PI planning statt.

Program Increment (PI)-Planning  

PI-Planning ist ein Event, bei dem alle agile Teams eines Agile Release Train gemeinsam das nächste Program Increment planen. Das meist zweitägige Event findet bei jedem PI-Wechsel (alle 8-12 Wochen) statt und wird vom Release Train Engineer veranstaltet. Ziel ist es, die agilen Teams zu strukturieren und sie in den Planungs- und Priorisierungsprozess von Features miteinzubinden.

Scaled Agile Framework® (SAFe®)  

Ziel von SAFe® ist es, Produktentwicklungsteams zu helfen, kontinuierlicher und effizienter zu arbeiten und Releases vorhersehbarer durchzuführen. Innovationskraft und schnelle Reaktion auf Marktänderungen sind der Fokus des Prozessmanagement-Modells. SAFe® ist auf Unternehmen mit mehr als 100 EntwicklerInnen ausgerichtet.

Glossar