Pressemitteilung

Graz, 24. M├Ąrz 2009

Onepoint wird Mitglied der Open Source Business Foundation (OSBF)

F├╝hrender Hersteller f├╝r Projektf├╝hrungssoftware erh├Âht sein Investment in Open Source-Produktlinie

Onepoint Software, der f├╝hrende Anbieter f├╝r kommerzielle Open Source Projektf├╝hrungssoftware ist der Open Source Business Foundation (OSBF) beigetreten. Als eines der ersten Softwareunternehmen, das in Europa auf den Dual-Licensing-Ansatz gesetzt hat, passen die Schl├╝sselthemen der OSBF vollst├Ąndig zur Open Source-Strategie des Unternehmens. Onepoint bietet seine PPM-Software "Onepoint Project" als Open Source und als kommerzielle Edition an. W├Ąhrend die Open Edition es erlaubt ein Projektmanagementsystem praktisch mit null Kosten einzuf├╝hren bietet die kommerzielle Enterprise Edition erweiterte Funktionen wie beispielsweise eine grafische "Projekt-Pipeline", einen interaktiven Projektstrukturplan (WBS) oder eine automatische Meilenstein-Trendanalyse.

Die Open Source Business Foundation ist ein europaweites Open Source-Netzwerk, das 2006 in N├╝rnberg gegr├╝ndet wurde. Bereits Anfang 2008 hatte die Foundation mehr als 120 Mitglieder, die eine gemeinsame Vision bzgl. der Entwicklung und der Zusammenarbeit von Open Source-Unternehmensl├Âsungen hatten. Die Mitglieder reichen von kleinen und mittelst├Ąndigen unabh├Ąngigen Softwareunternehmen wie Onepoint bis hin zu Schwergewichten wie Novell und der Deutschen Post. Schl├╝sselthemen sind beispielsweise Interoperabilit├Ąt und Open Source-Gesch├Ąftsmodelle.

Onepoint ist bereit das Investment in seine Open Source-Produktlinie und die Community massiv zu erh├Âhen. Der Beitritt zur OSBF ist dabei nur der erste Schritt einer Reihe von Aktionen, die f├╝r dieses Jahr geplant sind. Mehr Details dazu werden nach Freigabe der neuen Release 9 angek├╝ndigt werden, die f├╝r Ende Fr├╝hjahr geplant ist.

"2009 wird ein sehr wichtiges Jahr f├╝r Open Source-Gesch├Ąftsanwendungen", sagt Gerald Mesaric, CEO und Gr├╝nder der Onepoint Software GmbH. "Die weltweiten IT-Ausgaben haben ├╝ber die letzten paar Monate hinweg massiv abgenommen. Die M├Âglichkeit mit einer Open Source-Anwendung experimentieren, starten und lernen zu k├Ânnen und das mit null Kosten wird zu einem kritischen Faktor im IT-Entscheidungsprozess."

Onepoints Open Edition kann vom f├╝hrenden Open Source-Portal Sourceforge.net heruntergeladen werden. Mehr Informationen ├╝ber Onepoint Project sowie 30 Tage g├╝ltige Testversionen stehen auf der Onepoint Website unter http://www.onepoint-project.com bereit.

├ťber Onepoint Software

Onepoint ist der erste Anbieter f├╝r Projekt- und Portfoliomanagementsoftware (PPM), der seine Web-2.0-basierte L├Âsung f├╝r unternehmens├╝bergreifende, projektorientierte Organisationen sowohl on-demand im Internet als auch zur Installation anbietet. Anders als herk├Âmmliche PPM-Softwarel├Âsungen ist Onepoint Project als integrierte, offene, benutzerfreundliche und schnell zu installierende Anwendung bekannt. Onepoint erm├Âglicht es Unternehmen und Abteilungen ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erh├Âhen, Projektlaufzeiten zu verk├╝rzen, Best Practices zu automatisieren und Projektrisiken zu verringern. Die ROI-Periode von Onepoint Project liegt in der Regel weit unter 12 Monaten.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

Bereit f├╝r den n├Ąchsten Schritt?

ONEPOINT Projects ist die erste, 100% web-basierte, voll-integrierte Projekt- und Portfoliomanagementl├Âsung, die Sie nicht zu einem Kompromiss zwischen Anwenderfreundlichkeit und einer "richtigen" PPM-L├Âsung zwingt. Interessiert?

Tutorial-Videos ansehen Gratis testen